Du hast Fragen? Wir haben Antworten! - Bald findet unser nächster Tag der offenen Tür statt!

Logo site

SEO (Search Engine Optimization): Was ist das und wie funktioniert es?

-
4
 Minuten Lesezeit
-

Ein erfolgreiches Unternehmen zeichnet sich oft durch seine Sichtbarkeit aus. Im digitalen Zeitalter wird diese Sichtbarkeit vor allem durch Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo gewährleistet. Die Konkurrenz dort ist jedoch enorm. Um sich einen vorderen Platz zu erkämpfen, ist es von entscheidender Bedeutung, die richtige Strategie zu wählen, nämlich SEO. In diesem Artikel werden wir erörtern, worum es dabei geht, und auch die Veränderungen beleuchten, die durch Künstliche Intelligenz bewirkt werden.

Was ist SEO?

SEO steht für Search Engine Optimization, auf Deutsch „Suchmaschinenoptimierung“. Konkret heißt das, verschiedene Strategien anzuwenden, um die Seiten einer Webseite in den organischen (nicht bezahlten) Suchergebnissen oder SERPs (Search Engine Result Pages) möglichst weit oben zu platzieren, idealerweise auf der ersten Position. Die Ausarbeitung einer SEO-Strategie ruht auf 3 wesentlichen Säulen:

  • Die Technik: Damit ist die Struktur der Webseite gemeint. Dazu gehören unter anderem die Ladezeiten, Hn-Tags, Meta-Tags, Weiterleitungen usw.
  • Der Inhalt: Um ihre Positionierung zu verbessern, müssen Unternehmen hochwertige Inhalte (Texte, Bilder, Videos, Audiodateien oder anderes) bereitstellen. Es ist dabei essenziell, eine Schlüsselanfrage, die der Suchintention des Benutzers entspricht, zu identifizieren und den Inhalt darauf auszurichten, um diese Suchintention bestmöglich zu erfüllen.
  • Die Links: Darunter versteht man alle internen und externen Verlinkungen. Die interne Verlinkung bestimmt die Gesamtstruktur der Seite und verbessert so die Navigation. Externe Links, die von anderen Webseiten stammen, verleihen der eigenen Seite mehr Autorität.

Eine vierte Säule könnte hinzugefügt werden; nämlich die Nutzererfahrung.

Was ist der Unterschied zwischen SEO und SEA?

Wie SEO ermöglicht auch SEA (Search Engine Advertising) das Anzeigen der Webseitenlinks möglichst weit oben im SERP. Im Unterschied zu den organischen oder natürlichen Ergebnissen sind die Ergebnisse bei SEA bezahlt oder gesponsert, sprich, es handelt sich um Werbung. Die Platzierung der bezahlten Ergebnisse im SERP basiert auf einem komplexen Auktionsverfahren, meist auf Basis von Pay-per-Click oder CPC (Cost per Click).

Mit dieser Methode ist es möglich, deutlich schneller an der Spitze zu erscheinen. SEA ermöglicht rasche Resultate, während SEO in der Regel monatelange oder sogar jahrelange kontinuierliche Anstrengungen erfordert, bevor Ergebnisse sichtbar werden.

Dennoch sind SEO und SEA keine Gegensätze, und eine effektive Suchmaschinenmarketingstrategie oder SEM (Search Engine Marketing) beinhaltet in den meisten Fällen beides. SEA sorgt für schnelle Ergebnisse, während SEO für langfristige Sichtbarkeit sorgt.

Was ist der Unterschied zwischen On-Page- und Off-Page-SEO?

Die bei On-Page- und Off-Page-SEO verwendeten Optimierungstechniken sind unterschiedlich. Bei On-Page-SEO arbeiten Sie hauptsächlich an Ihrer Website, indem Sie Tags, Inhalte, URLs usw. optimieren. Im Gegensatz dazu konzentriert sich Off-Page-SEO auf Maßnahmen außerhalb Ihrer Website, wie z. B. den Aufbau von Backlinks und die Präsenz in sozialen Netzwerken.

On-Page-SEO: Optimieren Sie den Inhalt und die Technik Ihrer Seiten

Bei On-Page-SEO geht es darum, den Inhalt Ihrer Webseiten sowie den technischen Teil Ihrer Website zu optimieren. Dazu gehören die Wahl der Schlüsselwörter, ihre Deklinationen und ihre Platzierung in den relevanten Tags. Aber auch das Seitenlayout, die flüssige Navigation, die Ladezeit und die UI/UX (Benutzeroberfläche und Benutzererfahrung). Obwohl On-Page-SEO der offensichtlichste Teil der SEO ist, erfordert es spezifische technische Kenntnisse.Für eine weitergehende SEO kann man mithilfe von Online-Tools einen Pool an relevanten Schlüsselwörtern zusammenstellen, die man während der gesamten Lebensdauer der Website verwenden kann. Obwohl dieser Teil der SEO wesentlich ist, reicht er allein nicht aus, um eine gute Platzierung zu gewährleisten.

Off-Page-SEO: Alles, was außerhalb Ihrer Website passiert

Off-Page-SEO umfasst alle Maßnahmen, die außerhalb Ihrer Website durchgeführt werden, um deren Ranking zu verbessern. Dazu gehören die Suche nach Backlinks, die auf Ihre Website verweisen, sowie deren Bewerbung in sozialen Netzwerken und anderen Medien. Diese externen Maßnahmen sind entscheidend, um die Autorität und die Sichtbarkeit Ihrer Website zu stärken.

Welche Auswirkungen hat die Entwicklung der künstlichen Intelligenz auf SEO?

Seit Ende 2022 und besonders mit dem Durchbruch von ChatGPT zeigen sich SEO-Experten zunehmend irritiert über die fortschreitende Entwicklung der künstlichen Intelligenz. Bedeutet dies das Ende der Suchmaschinen, wie wir sie kennen? Wird die KI die Arbeit von Spezialisten im Bereich des organischen Rankings übernehmen?

Das Ende des Google-Monopols?

Die Einführung von ChatGPT hat bei Google für Unruhe gesorgt. Der Grund dafür liegt darin, dass dieses dialogorientierte Tool in der Lage ist, Nutzeranfragen mit beeindruckender Präzision offline zu beantworten. Dabei hat Google bisher eindeutig das Monopol innegehabt, allerdings sieht sich das Unternehmen nun mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. 

Insbesondere da OpenAI (welches von Microsoft übernommen wurde) nicht der einzige Teilnehmer im Rennen um die Vorherrschaft im Bereich KI ist. Sowohl die Technologiegiganten als auch neue Start-ups entwickeln KI-Lösungen, die das Suchverhalten der Verbraucher im Internet vollkommen verändern könnten. Die Suchmaschinenindustrie zeigt sich beunruhigt, und Google könnte sein Monopol verlieren.

Generative KI bei Google Search

Während der Google I/O-Konferenz im Mai 2023 kündigte der Internetgigant die Integrierung generativer KI in den Suchergebnissen an. Google Search wird nun von KI generierte Ergebnisse bevorzugt anzeigen. Das Ziel ist, den Nutzern umfassendere Antworten auf ihre Fragen zu bieten. Mit dieser Neuerung treten SEO-Inhalte zunehmend in den Hintergrund. Nichtsdestotrotz ist es das Ziel der Verantwortlichen bei Google, den Webseitentraffic weiterhin zu fördern. Angesichts dieser Entwicklungen bleibt SEO-Experten nichts anderes übrig, als sich anzupassen.

Künstliche Intelligenz, eher ein Assistent als ein Ersatz

Eine Studie von Goldman Sachs besagt, dass KI weltweit 300 Millionen Arbeitsplätze gefährdet. Müssen SEO-Spezialisten um ihre Zukunft bangen?

Die Antwort ist nein; die künstliche Intelligenz ist noch nicht in der Lage, den Menschen zu ersetzen. Ob es um die Ausarbeitung einer durchdachten SEO-Strategie geht oder um das Erstellen von qualitativ hochwertigen Inhalten, das menschliche Gehirn ist unersetzlich. Auch wenn die Verarbeitung natürlicher Sprache immer fortgeschrittener wird, besteht immer noch ein signifikanter Unterschied zwischen maschinell erstellten Texten und solchen, die von Menschen verfasst wurden. Generative KI soll keine SEO-Experten oder Agenturen ersetzen, kann jedoch eine Zeitersparnis darstellen, etwa bei der Vorschlagung von Überschriften, der Erstellung von Artikelstrukturen oder der Identifizierung von Schlüsselwörtern. Hier gilt es, sich anzupassen und zu lernen, dieses neue Werkzeug zu nutzen.

KI, ein ständiger Begleiter in SEO

Während die künstliche Intelligenz sich schnell entwickelt, war sie schon immer ein Teil von SEO. Bei Google spricht man beispielsweise von LaMDA (für Language Model for Dialog Applications), einem Algorithmus, der es der Suchmaschine ermöglicht, den Inhalt von Webseiten zu verstehen. Je weiter sich die KI entwickelt, desto besser kann Google selbst die komplexesten Nutzeranfragen beantworten. Dank der zahlreichen Updates seines Algorithmus steigert der Internetriese seine Effizienz – und das ist nur dank KI möglich.

Fazit:

  • SEO hilft Unternehmen, ihre Sichtbarkeit in Suchmaschinen natürlich zu verbessern. 
  • Im Gegensatz dazu beinhaltet SEA die Bezahlung für gesponserte Links, um an erster Stelle zu erscheinen. 
  • Obwohl SEO eine essentielle Strategie im Inbound-Marketing darstellt, könnte es durch die Entwicklung der KI signifikanten Veränderungen unterworfen sein.

DataScientest News

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an, um unsere Guides, Tutorials und die neuesten Entwicklungen im Bereich Data Science direkt per E-Mail zu erhalten.

Möchtest Du informiert bleiben?

Schreib uns Deine E-Mail-Adresse, damit wir Dir die neuesten Artikel zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zusenden können!
icon newsletter

DataNews

Starte Deine Karriere im Bereich Data: Erhalte regelmäßig Insiderwissen und wertvolle Karrieretipps in Deinem Posteingang.